MIAMI
Durchblick
Miami Xmas '18
 
JOMDA88220
 
hainan195
 
Kotletten-Hors194
 
sarita193
Bayerinshangha193
shanghai11190
 
Miguel186
Mr-URSTOFF185
MaikeM179
Lupo176
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Miami-Pressespiegel 
Wegen missfälliger Formulierung - In letzter Minute: USA schwächen UN-Resolution zu sexueller Gewalt ab
(24. April) Die USA haben einen von Deutschland vorgelegten Resolutionsentwurf zu sexueller Gewalt in Konflikten in letzter Minute abgeschwächt. Die Amerikaner hatten sich an einer Textpassage gestört, in der es um ?sexuelle und reproduktive Gesundheit? ging. Erst nachdem dieser Passus gestrichen wurde, stimmten die 15 Ratsmitglieder ab.

Kommentare: 0
Klicks: 0
USA schwächen UN-Resolution zu sexueller Gewalt ab
(24. April) New York - Die USA haben einen von Deutschland vorgelegten Resolutionsentwurf zu sexueller Gewalt in Konflikten in letzter Minute abgeschwächt. Die Amerikaner hatten sich an einer Textpassage gestört, in der es um «sexuelle und reproduktive Gesundheit» ging. Erst nachdem dieser Passus gestrichen wurde, stimmten die 15 Ratsmitglieder ab. 13 von ihnen stimmten dafür. Russland und China, die einen eigenen Entwurf vorgelegt hatten, enthielten sich. Bundesaußenminister Heiko Maas leitete die Debatte, da Deutschland derzeit den Vorsitz im mächtigsten UN-Gremium hat.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Amerikanische Literatur: Die wilden Westen
(24. April) In Gary Shteyngarts Roman "Willkommen in Lake Success" geht ein Wall-Street-Millionär auf Sinnsuche durch die amerikanische Provinz. Nur hat dort niemand Zeit für seinen Kitsch.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Cape Canaveral: SpaceX-Kapsel explodiert bei Bodentest
(23. April) Bei einem Test des US-Unternehmens SpaceX wurde eine Raumkapsel zerstört. Der Unfall dürfte bemannte Flüge mit US-Technik verzögern - und die Amerikaner zwingen, weiter auf russische Hilfe zu setzen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
US-Präsident Trump kommt zu Staatsbesuch nach London
(23. April) London - US-Präsident Donald Trump soll vom 3. bis 5. Juni zum Staatsbesuch nach London kommen. Der amerikanische Präsident und First Lady Melania haben eine Einladung der Queen angenommen, teilte der Palast mit. Die Königin entspricht damit dem Wunsch der britischen Regierung. Der Trump-Besuch ist jedoch höchst umstritten. Es wird mit massiven Protesten gerechnet.

Kommentare: 0
Klicks: 0
«3 Engel für Charlie»-Star Lucy Liu erhält Hollywood-Stern
(23. April) Los Angeles (dpa)- Sexy und schlagkräftig - so hat Lucy Liu mit ihren Kinofilmen «3 Engel für Charlie» oder «Kill Bill» in Hollywood für Furore gesorgt. Nun wird die chinesisch-stämmige Amerikanerin in der Filmmetropole mit einem Stern verewigt. Am 1. Mai soll die Schauspielerin die Sternenplakette auf dem «Walk of Fame» enthüllen, wie die Betreiber der berühmten Flaniermeile mitteilten. Liu erhält den 2662. Stern. Als Gastrednerinnen sind ihre Kolleginnen Demi Moore und Rhea Perlman eingeladen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
An der Spitze der Trump-Gegner: Promi-Geburtstag vom 23. April 2019: Michael Moore
(23. April) Mit Dokumentarfilmen wie «Bowling for Columbine» und «Fahrenheit 9/11» ist Michael Moore weltweit bekannt geworden. Den Wahlsieg von US-Präsident Trump sagte der «wütendste Mann Amerikas» voraus. Jetzt wird der Regisseur 65 - und kämpft seine bislang härteste Schlacht.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Anschläge von Sri Lanka im Newsticker - Deutsch-Amerikaner unter den Todesopfern
(22. April) Eine einheimische radikal-islamische Gruppe hat nach Einschätzung von Sri Lankas Regierung die Anschläge vom Ostersonntag mit Unterstützung eines internationalen Netzwerks verübt. Bei den Explosionen am Ostersonntag waren nach Polizeiangaben mindestens 290 Menschen getötet worden, darunter auch mindestens 35 Ausländer aus mehreren Ländern.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Todesopfer von Sri Lanka hatte deutschen und US-Pass
(22. April) Berlin - Eines der Todesopfer der Anschläge auf Sri Lanka hatte nach Informationen des Auswärtigen Amtes neben dem US-amerikanischen auch einen deutschen Pass. Soweit bisher bekannt seien keine weiteren Deutschen unter den Opfern, teilte das Außenministerium mit. Nach Polizeiangaben wurden bei den Anschlägen am Ostersonntag mindestens 290 Menschen getötet, darunter mindestens 35 Ausländer aus mehreren Ländern. Etwa 500 weitere Menschen wurden verletzt. Sri Lankas Regierung hat eine einheimische radikal-islamische Gruppe für die verheerenden Anschläge verantwortlich gemacht.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Terror in Sri Lanka - Doppelte Staatsangehörigkeit: Eines der Todesopfer hatte einen deutschen Pass
(22. April) Eines der Todesopfer der Anschläge auf Sri Lanka hatte nach Informationen des Auswärtigen Amtes neben dem US-amerikanischen auch einen deutschen Pass.

Kommentare: 0
Klicks: 0


miami.expat.info © 2019 secession limited | contact | advertise